Dienstleistungen rund um die Zucht: 

HERZENSSACHE - BAUER.Zuchtprojekt

 

Hier möchten wir Euch einen kleinen Eindruck in unser Zuchtprojekt geben... bei Interesse könnt Ihr Euch gerne persönlich melden. 

 

Immer mal wieder haben wir Fohlen gezüchtet...

Angefangen hat alles im Jahre 2014 mit MB Shes To Hot For You (mehr zu allen selbst gezogenen Fohlen hier...)

 

Aber auch vor der Zucht hat die Fokussierung unseres Schwerpunktes und die Optimierung des Management und der Haltung keinen Halt gemacht. 

Nun haben wir einen relativ großen Bestand an Zuchtstuten. 

 

Unser Motto ist aber auch hier gleich geblieben wie bei der generellen Haltung der Pferde: "Nur Pferde, die optimal gehalten und versorgt werden, können auch optimale Leistung bringen!" 

 

Wir verstehen die Zucht als Erweiterung des Pools der Pferde, die gerne mit dem Menschen arbeiten möchten.

Als einer der wichtigsten Bestandteile ist damit das Wohlergehen der Zuchtstuten und die Bindung der Zuchtstuten zum Menschen.

 

Unsere Zuchtstuten genießen das Zusammensein in einer Herde. Sie können so viel wie das Wetter es ermöglicht draußen sein. Den Zuchtstuten steht im Winter der Offenstall zur Verfügung, um auch bei schlechteren Witterungen sich unterstellen zu können. Abends kommen sie alle in ihre Boxen in einem Stalltrakt der den Zuchtstuten vorbehalten ist. Hier sind die Boxen größer und sie bekommen ausreichend Ruhe. 

Das Management der Stuten ist für uns nahezu deckungsgleich wie zu den Reitpferden nur muss man die Zuchtstuten bedeutend besser planen. Man organisiert eben für 2 und nicht nur für 1. So werden Impftermine je nach Geburtstermin schon einmal für diese einzelnen Pferde umgelegt, und der Dentalpraktiker als auch der Osteopath hat auch seinen Zeitraum zu dem eine Behandlung am risikoärmsten ist. 

Selbstredend ist die Fütterung spezifisch der Zucht angepasst. Auch hier ein einfaches Beispiel: Unsere Zuchtstuten bekommen draußen Luzerne gefüttert, ganz vom Ballen. In der Box gibt es dann Heulage und 2x täglich das jeweils abgestimmte Kraftfutter. 

Wie man vielleicht erahnen kann stellen wir unsere Zuchtstuten nicht einfach in die "Ecke". Solange es möglich ist werden die Zuchtstuten weiterhin geritten und bewegt um eine Gesunderhaltung bestmöglich aufrecht zu erhalten. 

Geht es dann in die Phase wo reiten nicht mehr gefragt sein sollte, werden gerne Spaziergänge eingelegt, die Stuten werden mind. 3 x die Woche ordentlichst durchgeputzt und meist auch mit dem Equissage (mehr Infos findet ihr hier...) behandelt. 

Kommt es dann kurz vor die Geburt werden die Zuchtstuten jeden Abend vor unserem Schlafengehen nochmals genaustens auf Geburtsanzeichen angesehen. Mittlerweile haben wir 3 verschiedene Geburtsmelder da, sodass für alle Stuten das am besten funktionierende Modell vorhanden ist. 

Des weiteren sind selbstredend die Boxen mit Kameras ausgestattet, sodass wir sie aus unserer Wohnung weiter "im Sichtfeld" haben. 

Der Geburtsablauf wird von uns begleitet. Auch hier haben sich die Kameras mehr als bewährt um den Stuten und Fohlen so viel wie möglich Ruhe gönnen zu können und trotzdem alles im Blick zu haben um Risiken bestmöglich zu vermeiden.

Ist das Fohlen auf der Welt und hat alle nötigen ersten Schritte gemacht (Aufstehen, Biestmilch getrunken, Darmpech abgesetzt) bekommt es mit seiner Mama die nötige Ruhe die beide brauchen, um eine gesunde Bindung aufzubauen. 

 

Bald kann das Fohlen dann mit einer Menge "Kumpels" auf der Wiese toben und seine ersten Lektionen der Sozialkontakte und des Fohlen A-B-Cs erlernen.

 

Wie ihr seht ist die Zucht für uns vollumfänglich eine Herzensangelegenheit mit dem unabdingbaren Now-Know aufgrund von jahrelanger Erfahrung.